Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zum Rheinwaldhorn: Olivone- Campo Blenio - Lago Luzzone - Val di Carassino - Cap.Adula
#11
und wer sein bike hasst, der rast...

Applause

ist mir heute auf dem tomülpass in den sinn gekommen, als ich über den soredapass nachdachte...
Antworten
#12
Hoi Zaemae

Ist nun ja schon bald wieder ein Jahr her seit dem letzten Eintrag zu dieser Sache... Neuigkeiten??!!
Antworten
#13
Cool 
wicht schrieb:Hoi Zaemae

Ist nun ja schon bald wieder ein Jahr her seit dem letzten Eintrag zu dieser Sache... Neuigkeiten??!!
hallo
Ich war letztes Jahr mal auf dieser Strecke unterwegs.
Leider musste ich oben bei der Staumauer am Lago di Luzzone umkehren, da aufziehender Regen mit Nebelschwaden und Kälte mich stoppte. Sad
Wie ich anderorts schon schrieb ist jetzt die Felsengallerie zwischen Olivone und Campo Blenio wieder auf Vordermann gebracht worden und problemlos und gut zu fahren.

Vielleicht probiere ich es dieses Jahr noch mal.
Die Abfahrt von der Capanna Adula hinunter nach Soi - Güfera - Cregua - Aquila würde mich schon mal reizen...

cu RedOrbiter
http://www.Trail.ch
Antworten
#14
Hallo RedOrbiter

Habe die Tour in der ersten Woche Juli 2008 gemacht - ist ganz nett!

Der Felsenweg über Crott ist saniert und sehr gut fahrbar!

Die Strecke Olivone - Campo Blenio - Lago di Luzzone - Val di Carassino - Cap.Adula (unterhalb vom Rheinwaldhorn) ist, abgesehen von den letzten paar Metern, ausnahmslos befahrbar. Allerdings hat es schon ein paar happige Abschnitte mit ordentlicher Steigung dabei - aber wer sich die Kraft ein wenig einteilt der bleibt dem Sattel treu. Und die Aussicht von der Cap. Adula belohnt jede Strapatze! Übrigens ist die ganze Strecke ein Genuss: Murmeltiere, die unbeschreibliche Ruhe und die reiche Bergflora reizen immer wieder zum verweilen.

Der Weg hinunter von der Cap. Adula 2012m südwestlich nach Soi 1295m ist sehr steil und sollte nur bei trockener Witterung begangen werden. Man kann die ca. 3 Km nicht befahren, und man benötigt ca. 1 Stunde das Bike zu schieben (getragen werden muss es aber glücklicherweise nicht). Die darauf folgende ca. 1 stündige Abfahrt bis Dangio ist ein Bikerschmaus und entschädigte uns für die Schieberei!

Wir übernachteten in der Adula CAS (2012 m.ü.M). Der Hüttenwirt ist sehr zuvorkommend und ein guter Gastgeber! Am folgenden Morgen wanderten wir dann ohne Bike zur nächst höheren Cap. Adula UTOE (2393 m.ü.M). Der je 1-stündige Hin- und Rückweg wird belohnt mit einer einzigartigen Aussicht (http://www.capanneti.ch)!

Die ganze Tour hat uns viel Freude bereitet. Wer sie machen will muss sich allerdings des steilen Abstieges bewusst sein!

Der Weg im Val di Carassino
   

Die Aussicht von Cap. Adula CAS
   

Der Abstieg: steil und lang, aber es kann geschoben werden. Wenn nass sehr gefährlich!
   

Der Downhill Soi - Dangio
   
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Lago Maggiore Ostseite Gravelbike-Touren sebastiano 2 1'483 18.03.2019, 11:50
Letzter Beitrag: sebastiano
Cool Pizzo Leone hoch über dem Lago Maggiore - Tour ab Ascona im Tessin RedOrbiter 0 4'442 09.02.2016, 11:08
Letzter Beitrag: RedOrbiter
Herz Alp di Naccio: Panorama Trail hoch über dem Lago Maggiore zw. Ascona und Brissago RedOrbiter 5 18'772 15.01.2013, 07:24
Letzter Beitrag: Dropshot
Big Grin Sighignola - Frühlingstour auf den Panorama Gipfel über dem Lago di Lugano im Tessin RedOrbiter 0 5'480 28.02.2012, 10:27
Letzter Beitrag: RedOrbiter
Cool Monte Zeda im Nationalpark Val Grande am Lago Maggiore Piemont / Italien RedOrbiter 2 10'374 08.08.2010, 10:40
Letzter Beitrag: RedOrbiter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste