Mountainbike Wanderung - Tour zum Bälmten Gipfel  



Mountainbike Tour: Schattdorf - Haldi - Bälmeten - Seewli Alp - Chilchenbergen - Silenen
Bälmeten Gipfel Tour - Panorama auf den Urner Talboden mit Altdorf und Vierwaldstättersee
Mountainbike Wanderung: Aufstieg von der Alp Stafel zum Bälmeter Grat
Gewaltiges Panorama: Tief unter mir der Urner Talboden mit Altdorf und Vierwaldstättersee

Schweiz Wappen Flagge
Kanton Uri Schweiz
Kanton Uri
MTB Wanderung: Schattdorf - Haldi - Bälmeten - Seewli Alp - Chilchenbergen - Silenen
Bilder MTB Wanderung Bälmeten:
Tourenbeschreibung:
 






Alpwirtschaft Stafel oberhalb vom Haldi
Stafelalp Beizli
Alpwirtschaft Stafel



Bälmeten Gipfel
Gipfelkreuz Bälmten mit
Urner Talboden
Panorama



Bälmeter Grat
Vom Bälmteten entlang
dem Bälmter Grat




Bälmeter Grat vom Bälmeten kommend
Bälmeter Grat
Singletrail




Bälmeten Gipfel - Blick zurück
Der Bälmeten Gipfel
Radblick zurück




Stich nach Seewli Alp
Stich Richtung Seewli Alp
Oben stark Verblockt







Fotogalerie

©Photo by RedOrbiter

 

 

Bälmeter
======

Zum Glück hab ich mich verschlafen...
Ursprünglich wollte ich von Schattdorf hoch zum Haldi mit dem Bike fahren. Da ich aber eine Stunde später dran bin als geplant, gönne ich mir die Fahrt mit der Luftseilbahn von Schattdorf aufs Haldi. Gerade noch um 7:30 Uhr Schaffe ich es zur Abfahrt der Bahn. Die Bahn fährt jede halbe Stunde. Erste Fahrt ist um 6:00 Uhr (Stand Juli 2012). An der Bergstation Haldi oben heisst es aussteigen. Die Fahrt kostet inkl. Bike mit Halbtax 8.70 Franken.
Ich mache mich abfahrtsbereit, und schon geht's los.
Sofort steigt die Strecke an. Unten noch Teerstrasse wechselt diese später auf Schotterstrasse. Ich fahre durch den Studenbergliwald hoch zur Skihütte und weiter gegen Böschberg Oberfeld. Hier wird die Strasse schmaler und steiler. Ich tauche kurz in den Pfaffenwald ein. Etwa bis auf die Höhe von 1500 Meter kann fahren. Dann wird es mir zu steil. Ich muss schieben. Die Sonne mag noch nicht hinter den Gipfeln in den steilen Hang. Ich bin froh noch im Schatten zu sein, denn in diversen Spitzkehren schiebe ich jetzt hoch bis zur Alp Stafel. Auf knapp 1800 Meter hab ich die Alp Stafel erreicht. Hier hat es eine wunderbare Alpwirtschaft. Diese Gelegenheit wird natürlich nicht ausgelassen. Schnell steht ein erfrischendes Sprudelwasser vor mir. Herrlich hier oben auf die Welt zu gucken. Diese Pause ist mir sehr willkommen. Hier kann ich mich sammeln und rüsten für die nächsten Taten die kommen werden. ;) Denn ab hier wird die Tour richtig hart.
Ich reisse mich los. Ab der Alpwirtschaft Stafel heisst es das Bike buckeln. Es folgen 600 Höhenmeter tragen. Es geht via Butzboden, Schorren und Bödmer hinauf zum Bälmeter Grat. Der Wanderweg ist gut. Als Wanderung ist diese Strecke wunderbar. Aber mit Bike auf dem Buckel recht anstrengend. Nur einige wenige Meter sind fahrbar. Die wunderbare Alpblumen Pracht erfreuen meine Augen. Auf dem Bälmeter Grat will ich mir das Gipfelglück natürlich nicht entgehen lassen Es geht für mich in westlicher Richtung zum Bälmeten Gipfel. Auch hier heisst es mehrheitlich tragen, etwas Schieben und ein paar wenige Meter fahren.
Dann stehe ich oben, beim Kreuz vom Bälmeten Gipfel. Phantastischer Tiefblick und herrliches Panorama. Der Aufstieg hat sich alleine deshalb gelohnt. Ich verweile längere Zeit hier oben. Die mitgebrachte Verpflegung wird vertilgt. Die obligaten Gipfelfotos geknipst. Dann gönne ich mir einen Mittagspfuss.
Irgendwann nach 1 1/2 Stunde geht es weiter. es folgt die Abfahrt über den Gipfelkamm vom Bälmeter Grätli bis zum Pass. Der Singletrail ist recht technisch aber das meiste zum fahren. Ab dem Grättli fahre ich rechts hinunter nach Lang Biel. Diese Abfahrt ist steil und fordert mich voll. Dann kommt mein Bike wieder auf den Buckel. Es geht Richtung Stich. Dort hat es noch ein grösseres sehr steiles Schneefeld. Zum Glück hat es schon Tritte im Schnee. Der Schnee ist jetzt auch schon gut angeweicht. So kann ich auch diesen steilen Engpass beim Stich gut bewältigen. Ein wenig zirkeln muss ich schon ganz oben beim Felsen. Aber alles geht gut. Diese Passage hat noch mal recht viele Körner gefordert. Ich gönne mir eine kurze Pause am Stich oben. Dabei überholen mich zwei Wanderer welche vom Griestal hochgekommen sind. Mit diesen liefere ich mir ein freundschaftliches Rennen beim Abstieg. Oben sind Sie etwa gleich schnell wie ich. Erst unten gegen die Alp Seewli kann ich dann die Vorteile vom Bike ausspielen, da es ab der Hälfte bis Seeewli wieder recht gut fahrbar wird. Beim Seewli sitze ich in die Alpwirtschaft.
Ein leckere Urner Fleischteller wir mir aufgetischt. Hervorragend schmeckt es mir. Mit den beiden Wanderern die inzwischen auch an meinem Tisch sitzen kann ich mich ausgezeichnet unterhalten. Nach dem grossen Fressen auf der Alp will ich mir noch den Seewli Bergsee nicht entgehen lassen. Ich steige zu Fuss noch hoch zum Seewli See. Einfach idyllisch dieser Bergsee welcher sich tiefblau an den Felswänden vom Gross Windgälen und Klein Windgälen schmiegt. Es ist schon fast wieder kitschig. Ideal für einen Ferien Prospekt
Zurück zum Bike sitze ich auf. Ich fahre jetzt Richtung Chilcherbergen. Zuerst geht es an der steilen Flanke vom Riedersegg entlang. Dieser Weg ist etwas ausgesetzt aber meist fahrbar. Ab der Riederegg folgt dann die extrem steile Abfahrt hinunter zur Bergstation der Chilcherbergern Luftseilbahn. Viele Spitzkehren und die Steilheit vom Gelände lassen mich hier nur ca. die Hälfte fahren. Ein Sturz wäre meist fatal. Deshalb lasse ich die Vernunft walten.
Bei der Chilcherbergen Luftseilbahn fahren gerade die beiden Wanderer mit der Seilbahn in die Tiefe. Ein freundlicher Gruss und schon sind Sie weg.
Für mich folgt jetzt die Abfahrt von Chilcherbergen nach Silenen. Diese Abfahrt ist nochmals recht hart und fordert mich. Allerdings kommt hier auch wieder richtig Spass auf. Bei Dägerlohn/Silenen spuckt mich der Chilcherberg Trail dann aus. Die Bremsfinger und Oberarme mussten hier Schwerstarbeit leisten.
Jetzt heisst es für mich runter an die Reuss. Dort an der Reuss folge ich dann alles dem Fluss und dem dortigen Radweg bis Erstfeld.
Bei Erstfeld dann noch ein kleine Wetter Kapriole. Aus heiterem Himmel schifft es zuerst ein paar Tropfen und plötzlich ein kurzes Gewitter. Zum Glück kann ich beim Schulhaus Erstfeld schnell unterstehen. Schon nach ca. 10 Minuten ist der Wetter Spuck wieder vorbei. Die Sonne scheint wieder. Für mich geht es weiter. Via Schachen fahre ich nach Schattdorf. Müde, glücklich und geschafft bin ich wieder am Aufgangspunkt zurück.

Fazit:
Der Bälmeter als Biketour lohnt so, wie ich Ihn gemacht habe, mit Abfahrt nach Seewlen – Chilcherbergen, eher nicht.
Wenn ich den Bälmeter mit Bike wieder machen würde - ich würde die Abfahrt ins Griestal Richtung Sittlisalp und Brunnital probieren.
Oder als Zweite Variante die Abfahrt auf der gleichen Strecke wie der Aufstieg, zurück zur Stafel Alp nach Haldi. Auf dieser Strecke könnte man sicher mehr fahren. Machte aber für mich nicht Sinn und Reiz, zweimal die gleiche Strecke zu machen...

www.Trail.ch

Dienstag 24. Juli 2012


Kurzinfo MTB Wanderung: Schattdorf - Haldi - Bälmeten - Seewli Alp - Chilchenbergen
Streckenlänge: 34.1 km
Höhenmeter: 1586 hm
Fahrzeit: Reine Fahrzeit: 5:44 Std
Streckenverlauf: Schattdorf - Haldi (Fahrt mit Luftseilbahn)- Schattdorfer Bergen - Oberfeld - Alpwirtschaft Stafel - Butzenboden - Schorren - Bödmer - Bälmeter Grat - Bälmeten - Bälmeter Grat - Lang Biel - Stich - Lang Biel - Alp Seewli (Alpwirtschaft) - Riederegg - Römersbalm - Rüteliwald - Chilcherbergen - Ändi - Stockberg - Dägerlohn Silenen - Erstfeld - Schattdorf
Landkarte:

Landkarte: Nr. 5008 Vierwaldstättersee, Mst: 1:50'000
Landkarte vom Bundesamt für Landestopographie

  Text, Data, Grafik and Photos by RedOrbiter
Copyright© 2013 by Redorbiter on www.trail.ch, all Rights reserved
[Homepage] [Touren] [Forum] [Photo-Album]

this website is part of www.trail.ch by RedOrbiter


Weiter Tourenvorschläge mit Beschreibungen und Infos sind erwünscht
Schreib mir per E-Mail  an   redorbiter[at]trail.ch

Sende mir eine E-Mail: redorbiter[at]trail.ch
Hast du Anregungen, Fragen, Kommentare, Feedbacks oder evtl. Fehler
zu dieser Homepagesite, so Schreib ins Forum von Trail.ch oder sende mir eine E-Mail an obige Adresse.
Copyright© 2013 by Redorbiter, all Rights reserved
[Homepage] [Touren] [Bälmeten] [Foto] [Kommentar]