Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Swiss Bike Cup an den Bikedays Solothurn - Schlammschlacht im Schanzengraben
#1
Lamp 
Der zweite Tag der Bike Days ist bereits wieder Geschichte und hat bewiesen: Die Besucher der Bike Days sind wasserfest. Auch die Fahrer des PROFFIX Swiss Bike Cup trotzten dem Regen und lieferten spannende Rennen bis zum Schluss. Bei den Frauen Elite siegt Jolanda Neff (Thal/SG) knapp vor Sina Frei (Uetikon am See/ZH). Lars Forster (Jona/SG) siegte bei den Herren Elite vor Mathias Flückiger (Leimiswil/BE). Top-Favorit Nino Schurter (Chur/GR) landete hinter Andri Frischknecht (Feldbach/ZH) auf dem vierten Rang. 

Die Besucher der Bike Days liessen sich vom Regenwetter in Solothurn nicht stören und nutzten die Gelegenheit sich über die Vielfalt der Veloszene zu informieren und aktiv mitzumachen. Highlight des Tages war der PROFFIX Swiss Bike Cup der für die Zuschauer einiges an Schlamm, Dreck und spannenden Rennen zu bieten hatte.

Kopf an Kopf Rennen bei den Damen
Die Bedingungen waren alles andere als ideal für die Athleten des PROFFIX Swiss Bike Cup. Bereits vor dem Start der Frauen Elite ging starker Regen nieder und der Untergrund verwandelte sich rasch in ein Schlammfeld. Trotzdem zeigten Jolanda Neff und Eva Lechner (ITA) einen fulminanten Start und zogen weg. Sina Frei konnte aufholen und führte nach kurzer Zeit das Feld an. Auf der zweitletzten Runde konnten sich Frei, Neff und Linda Indergand (Silenen/UR) absetzen. Bis zum Schluss lieferten sich die Drei ein Kopf an Kopf Rennen. Die Siegerin hiess zum Schluss Jolanda Neff. Sie verwies auf den letzten Metern die amtierende Leaderin Sina Frei auf Rang zwei: «Es war extrem hart und extrem knapp bis zur Ziellinie. Zum Schluss entschied das technische Element in der letzten Kurve», so Neff. Auf Rang drei platzierte sich Linda Indergand. Esther Süss (Küttingen/AG) landete auf Platz vier. Mit sieben Sekunden Rückstand auf Süss schaffte es Nicole Koller (Schmerikon/SG) auf Rang fünf.

Olympiasieger und Weltmeister bezwungen
Auch bei den Elite Herren blieb die Entscheidung bis zu den letzten Metern spannend. Auf der letzten der sechs Runden kämpften Schurter, Flückiger, Forster und Frischknecht um den Sieg. Lag Forster in der letzten Runde noch hinter Frischknecht so konnte er kurz vor Schluss das Rennen drehen und fuhr als erster über die Ziellinie, knapp gefolgt von Mathias Flückiger. Auch Andri Frischknecht und Nino Schurter lieferten sich auf den letzten Metern ein Kopf an Kopf Rennen, welches Frischknecht gewinnen konnte. Damit übernimmt er die Führung in der Gesamtwertung vor dem fünffachen Weltmeister Julien Absalon (FRA). Dieser musste nach technischen Problemen das Rennen vorzeitig beenden. Der Sieger des Rennens zeigte sich über die garstigen Umstände unbeeindruckt: «Es ist mal was Anderes unter solchen Bedingungen zu fahren.» Womöglich griff ihm Petrus auch etwas unter die Arme, denn: «Das Fahren im Dreck macht mir Spass, deshalb liegen mir wohl solche Schlammrennen», gibt er mit einem Lachen zu. Sieger bei den U23 Herren ist der 20-Jährige Filippo Colombo (Bironico/TI).

 
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
Swiss Bike Cup an den Bikedays Solothurn - Schlammschlacht im Schanzengraben - von RedOrbiter - 07.05.2017, 14:10

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Exclamation Schöllenen Schlucht gesperrt für Bike + Velo zwischen Göschenen und Andermatt RedOrbiter 14 33'449 27.03.2019, 19:19
Letzter Beitrag: RedOrbiter
  Neues Bike aber welches lonewolf0678 3 661 18.03.2019, 10:42
Letzter Beitrag: RedOrbiter
Cool SlowUp Schwyz 2018 - Swiss Knife Valley RedOrbiter 0 761 07.06.2018, 11:36
Letzter Beitrag: RedOrbiter
Lamp Bikedays Solothurn 2017 vom 05.-07.Mai RedOrbiter 1 1'518 03.05.2017, 11:46
Letzter Beitrag: RedOrbiter
  24" bike für sohnemann lonewolf0678 0 1'300 25.06.2016, 15:30
Letzter Beitrag: lonewolf0678

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste