Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sturm der Mont Chaberton Kanonen Festung
#1
Thumbsup 
Die "Erstürmung" des Monte Chaberton


[Bild: westalpenx_05_07_2008-img_9830.jpg]
Morgenrot am Monte Chaberton. Das Unternehmen Gipfelstürmung beginnt!
Der König vom Susatal will erkämpft werden...



[Bild: westalpenx_05_07_2008-img_9888.jpg]
Etliche Stunden später. Müde und erleichtert. Das Ziel ist gestürmt.
Auf dem Monte Chaberton. Der 3130 Meter Hohe Gipfel im Susatal



[Bild: westalpenx_05_07_2008-img_0015.jpg]
Mont Chaberton Gipfel


Man schreibt das Jahr 2008 - Anfang Juli.
Es war ein harter Kampf bis ich den Mont Chaberton erstürmt hatte.
Ganze drei Stunden musste ich das Mountainbike schieben und tragen bis ich oben auf dem Gipfelfort stand.
Zusätzlich erschwerten die letzten Schneefelder am Mont Chaberton das hochkommen.
Der schwere 9 Kilogramm AlpenX-Rucksack war mit Vollpackung auch keine Erleichterung.
Gewaltiges Panorama und tiefe Befriedigung war der Lohn.
Lange genoss ich die Ruhe auf dem Gipfel vom Monte Chaberton.
Die anschliessende Abfahrt machte dann auch mächtig Spass.

<<Der Youtube clip zum Mont Chaberton>>



cu RedOrbiter
http://www.Trail.ch


.
Antworten
#2
Hoi RedOrbiter

echt meeeeeega! Gratuliere dir zum schönen Video!
Wie ist eigentlich der Zustand dieser Militärstrasse? Wird die noch unterhalten?
Hat es auch EnduroFreaks (Motorradfahrer) auf dieser Stecke?

Besten Dank für dein Feedback
Gruss
Stump120
Antworten
#3
Thumbsup 
Stump120 schrieb:echt meeeeeega! Gratuliere dir zum schönen Video!
Wie ist eigentlich der Zustand dieser Militärstrasse? Wird die noch unterhalten?
Hat es auch EnduroFreaks (Motorradfahrer) auf dieser Stecke?

Besten Dank für dein Feedback
Gruss
Stump120
Danke freut mich wenn Dir der Clip gefällt.

Ich war an einem Samstag anfang Juli auf dem Gipfel des Mont Chaberton. In jener Zeit wurde mit einem Bagger auf der Italienischen Seite bis zur Italienisch/Französischen Grenze die alte Militärpiste auf Vordermann gebracht. Auch einige Rastplätze mit Bänken und Stühlen wurden da neu erstellt. Ab der Grenze, von wo die Franzosen zuständig sind, wird da nix mehr an der Militärstrasse unterhalten.

Für Enduro Fahrer mit Ihren Motorräder ist der Mont Chaberton, so wie ich glaube, ein heikles Thema. Grundsätzlich steht beim Dorf Pra Cloud eine Schranke mit einem Verbot für Motorräder und Motorfahrzeuge. Allerdings haben 4-rädrige Motorfahrzeuge da oben sowieso keine Chance hochzukommen.
So wie ich es bei meiner Tourvorbereitung anderswo gelesen habe, wird dieses Verbot am Chaberton auch streng kontrolliert. Gemäss diesen Quellen habe es schon etliche Töff-Enduro Fahrer gegeben, denen das Motorrad mit dem Heli kostenpflichtig runtergeflogen wurden und die Bestrafften durften auf Schusters Sohlen in etlichen Stunden zu Fuss runterstiefeln. In den schweren Motorradsachen sicher kein Zuckerschlecken. Dann erschöpft unten angekommen folgte noch eine saftige Busse, die gewiss den Geldbeutel gewaltig schrumpfen lies.

Am Tag als ich auf dem Mont Chaberton war sah ich keine Motorräder.
Aber die Spurren auf der alten Militärpiste sagten mir etwas anderes. Bei meinem Aufstieg sind mir immer wieder Motorradspuren aufgefallen, die sicher nicht älter als ein, zwei oder max. drei Tage alt waren. Ich musste sogar mit Erstaunen feststellen, das diese Endurofahrer sicher Könner auf Ihren Böcken waren. Wahrscheinlich hatten Sie es nur mit vereinten Kräften und mit viel Arbeit geschafft die rutschigen, steilen Alt-Schneefelder, abgerutschte Pistenstücke und etliche der schwierige ausgesetzten Stellen der Piste zu meistern. Tatsächlich haben es diese genannten paar Moto-Freaks mit Ihren Enduros bis ca. 300 Höhenmeter bis unter den Chaberton Gipfel geschafft. Chapeau Leute! Dort mussten Sie allerdings Kapitulieren da ein ausgedehntes sehr steiles Schneefelder den weiteren Weg versperrte. Ich verspürte für diese Motofreaks doch auch einiges an Hochachtung. Da ich früher auch mal Endurotöff gefahren bin kann ich deren Leistung einigermassen einschätzen.
Noch mehr hatte ich jedoch Stolz es mit dem Mountainbike bis ganz nach oben geschafft zu haben. War auch für mich, mein Bike tragend auf dem Rücken, schon einigermassen delikat da hoch zu kommen über diese genannten rutschigen Schneefelder. Beim Planen des „Unternehmen Mont Chaberton“ war der Schnee auch mein grösster befürchteter Gegner. Ca. 2 Wochen später wäre wegen dem Schnee sicherlich idealer gewesen.



[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=eoBoJ1rayB8[/youtube]



<<Der Youtube clip zum Mont Chaberton>>



cu RedOrbiter
http://www.Trail.ch

.
Antworten
#4
Lamp 
Mont Chaberton mit Enduro Töff
https://www.youtube.com/watch?v=ZiF6DtFLD9M
Bis jetzt habe ich immer geglaubt der Mont Chaberton habe Motorrad Verbot?
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Cool Foto Report der Tour zur Reduit Festung Stöckli/Gütsch ob Andermatt RedOrbiter 1 8'001 23.11.2014, 17:14
Letzter Beitrag: mtbler
Smile Tour: Plaffeien - L’Auta Chia - Gros Mont - Col de la Forcla - Euschelspass RedOrbiter 0 6'631 09.10.2009, 06:39
Letzter Beitrag: RedOrbiter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste