Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Doogee S60 Rugged Flagship Smartphone - Robustes Outdoor GPS Bike Handy
#8
Thumbsup 
22.02.2018
Meine Praxis Erfahrung: 
Ein Mountainbike Tourentag mit dem Doogee S60.

Heute mache ich mich kurzfristig auf für eine Tour ins Tessin.
Was soll ich hier im Norden? Es hat Schnee - es ist frostig kalt, vereist und trüb. Ein Blick auf die Webcam im Süden verspricht Sonne. 
Smiley_sun
Zuhause habe ich keine Zeit mir die Tour am PC zum gewünschten Ziel zu planen.
Ich mache mir nur schnell am PC ein Printscreen mit Karte mit den eingezeichneten Wanderwegen vom Zielgebiet und kopiere dieses Bildschirmfoto mit dem USB OTG Kabel als JPG Datei auf mein Doogee S60.
Tschüss - und weg bin ich.
Die heutige Tour geht in für mich unbekanntes Gelände. Mal schauen.
Am Tour Ausgangsort starte ich mein Doogee und danach die App OruxMaps. Der Satfix braucht nur wenige Sekunden.
Dann lasse ich mir von Brouter innerhalb von OruxMaps die Velo Route zum heutigen Ziel berechnen und routen.
Die Berechnung geht rasend schnell, und schon wird mir mir die Route als Lila Strecke auf der Karte am Display anzeigt.
Los geht's. Ich folge alles der Lila Spur. Bei jeder Abzweigung wird kurz der Bildschirm aktiviert und der Wegverlauf kontrolliert.
Herrliche Strecke. Ich liebe Brouter. Nach einiger Zeit sehe ich einen roten Bikewegweiser und merke deshalb, dass mich der Brouter auf eine signalisierte Bikestrecke geroutet hat. Nur einmal liegt der Brouter dabei falsch. Er nimmt die steile Wanderweg-Abkürzung zwischen zwei Serpentinen. Macht kein Sinn - ich bleibe auf der fahrbaren alten Waldstrasse. Beim Ziel Dorf mache ich Mittagspause und verpflege mich aus dem Rucksack. Dabei geniesse die Aussicht und mache einige Fotos mit dem Doogee S60.
Dann checke ich am Doogee die Emails.  Aha. Ein Kollege erwartet einen Rückruf. OK, es folgt das Telefon mit dem Kollegen.
Kurz noch im Internet gucken was so aktuell an Olympia läuft. Super! Die Schweizer haben wieder 3 Olympia Medaillen beim Ski Alpin gewonnen. Dominik Gisin holt Gold in der Kombination und Wendy Holdener macht Bronze beim selben Rennen. Und dazu holt Ramon Zenhäusern Silber beim Männer Slalom.
Dann höre ich mit dem eingesteckten Kopfhörer am Doogee S60 noch die Mittags Nachrichten auf UKW-Radio.
Weiter geht's. Jetzt bin ich ein wenig Planlos. Auf dem Handy Display schaue ich mir die Karte mit die möglichen nächsten Weg-Strecke an.
Die gleiche Strecke zurück will ich nicht. Es kristallisiert sich mein nächstes Ziel heraus. Ein Dorf mit Luftlinie nur 1.2km entfernt. Es könnte schwierig werden. Auf der Karte habe ich zwei mögliche Wege. Ich bin noch unsicher wie es weitergeht.
Zuerst ein wenig Sightseeingtour im wunderschönen Dorf. Dann finde ich den Einstieg zum direkten Weg zum nächsten Ziel-Dorf. Wie auf der Karte schon gesehen ist der Weg steil und der Einstieg sieht nicht gerade einladend aus. OK, diese Variante streiche ich mal. Kurz darauf sehe ich unvermittelt ein roten Bikewegweiser. Auf meiner Karte im Doogee ist diese Waldstrasse aber eine Sackgasse.
Was soll ich tun? Dann kommt mir der morgendliche Printscreen vom PC mit den Wanderwegen in den Sinn. Also schnell diese JPG-Bild Datei öffnen. Dort sehe ich dass der Wanderweg gar keine Sackgasse mehr ist.
Ich denke, ich muss dringend mal meine Schweizer Karte vom Tessin aktualisieren und auf mein Handy in OruxMaps installieren und überschreiben.
Also nichts wie dem Bike-Wegweiser folgen. Und tatsächlich geht's am Ende der vermeintlichen Sackgasse in einen eher neueren Wanderweg der auch als Bikeweg signalisiert ist. Der Einstieg ist kurz noch unfahrbar. Der folgende Singletrail ist dann aber ein Glücksgriff und macht Spass. Unten mündet der Trail in eine ruppige Schotterstrasse. Auch diese Strasse ist auf meiner Karte noch nicht so drauf. Das Doogee S60 am Lenker muss viel einstecken.
Ein abzweigender Singletrail reizt mich. Als nicht wie rein in den Wanderweg. Gemäss Karte stimmt die Richtung. Ich lande oberhalb vom gewünschten Tessiner Dorf. Genial schön hier.
Wie geht's weiter? Auf dem Handy Display finde ich einen Wanderweg runter auf die Ebene der mir vielversprechend scheint. Also weiter geht's.
Auf den kleinen verschlungen Gässchen durchs Dorf navigierend finde ich rasch den Wegweiser zu meiner angedachten Strecke.
Rein auf den Weg. Es ist ein ruppiger uralter Wanderweg mit vielen groben Bollensteinen. Es rüttelt mächtig.
Das Doogee S60 am Lenker erträgt alle Schläge klaglos.
Weiter unten treffe ich wieder auf den signalisierten Biketrail, dieser nimmt genau meine angedachte Strecke. Super.
Auf dem Talboden angelangt folge ich kurz weiter dem signalisierten Bikeweg. Ein Schlenker dieses Rot markierten Rad-Weges scheint mit gemäss Karte eher wenig Sinnvoll. Wieder lasse ich mir vom Brouter die Strecke zum Ausgangsort welcher jetzt mein Ziel ist, berechnen und routen. Und tatsächlich meint auch der Brouter mein angedachte Strecke sinnvoller.  
Der Brouter Strecke folge ich dann auch. Auf dem letzten Kilometer sticht mir dann noch ein Feldsträsschen ins Auge was ich besser finde als die Hauptstrasse wie von Brouter vorgeschlagen.
Auch dieser Weg geht problemlos. Zufrieden komme ich am Ziel an.
Bike Touren Fazit - Es war ein Top Bike Tag in allen Beziehungen.

Einige Technische Fakten zum obigen Tourentag betreffend Doogee S60:
GPS Track Aufzeichnung und Routing war durchgehend 4 Std. am laufen.
Unnötige Stromverbraucher wie Bluetooth oder WLan war per Flugmodus ausgeschaltet.
Bildschirm war dabei auf Auto aus mit 30 Sek. Leuchtdauer.
Als Navi-App verwende ich OruxMaps mit installiertem Brouter.
Total habe ich dabei 10 Fotos mit der Rückkamera in der Foto App "Open Kamera" gemacht.
Display Helligkeit war bei 75% eingestellt - Es war  sonnig und wolkenlos (ein äusserst klarer Tag), und auf das Display war immer alles problemlos ablesbar.
Dazu noch 2 Std. Rückfahrt wo das Handy per mobile Funk nur zum telefonieren benutzt wurde. Telefondauer war insgesamt 10 Minuten.
GPS ist sehr genau.
Akku Batterie  war beim Tour-Start 100% und voll geladen > bei abschalten nach total 6 Std. (4 Std. GPS Tour Tracking und 2 Std. Rückweg) war danach auf 84%
Die Lenkerhalterung hält das Doogee S60 auch bei ruppigen Trails ohne Probleme.
Allerdings wird das bei mir eher die Ausnahme bleiben. Denn ich bin der Meinung das man jedes elektronische Gerät am Bike-Lenker, auf die Länge kaputt kriegt. Und dafür ist mir dann jegliches elektronisches Gerät zu Schade. Sei es nun ein Garmin oder ein Smartphone. Dazu werde ich wie bis anhin mein GPS beim ruppigen Downhill in einer Schutztasche am Rucksackträger tragen. Ich habe mit diesem Vorgehen in den letzten 10 Jahren nur gute Erfahrungen gemacht. Dieses Vorgehen ist wohl ein wenig mühsamer, aber macht auf lange Sicht garantiert Sinn.

FAZIT: Das Doogee S60 macht den ganzen Tag hervorragende Arbeit. >> Besser als jedes Garmin.  Smile


RedOrbiter
http://www.Trail.ch
Antworten


Nachrichten in diesem Thema
RE: Doogee S60 Rugged Flagship Smartphone - Robustes Outdoor GPS Bike Handy - von RedOrbiter - 25.02.2018, 14:02

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Lamp Aktueller Outdoor Smartphone Vergleich: Robuste/Rugged Handys für die GPS Navigation RedOrbiter 0 1'122 04.01.2018, 20:21
Letzter Beitrag: RedOrbiter
Question Kompass kalibrieren am Smartphone Samsung Galaxy resp. auch allen anderen Androiden? RedOrbiter 1 1'949 25.01.2017, 14:03
Letzter Beitrag: RedOrbiter
Lamp REGA Notfall App auch fürs Android Smartphone für schnelle Alarmierung RedOrbiter 1 5'455 09.06.2016, 13:02
Letzter Beitrag: RedOrbiter
Lamp Garmin Exchanger: GPX-Tracks vom Android Handy direkt ins Garmin GPS 60CSx laden RedOrbiter 10 32'133 08.09.2015, 12:50
Letzter Beitrag: RedOrbiter
Question Welches Garmin GPS oder doch besser das Smartphone als GPS RedOrbiter 0 3'425 19.04.2015, 13:22
Letzter Beitrag: RedOrbiter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste