Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gigathlon 2013 - Sechs Tage, 18600 Höhenmeter - mit 3 Zentralschweizer Bikestrecken
#1
Lamp 
Der Swiss Olympic Gigathlon 2013 dauert sechs Tage und hat jeden Tag neben Laufen, Schwimmen, Velo und Inline eine attraktive Mountainbike Strecke.
Besonders interessant für mich - ganze drei Gigathlon Etappen der Mountainbike Athleten führen durch die Zentralschweiz.
Der Gigathlon 2013 führt quasi direkt vor der Haustür durch. So werde ich sicher mal eine Gigathlon Bike Etappe als Zuschauer live miterleben und gucken gehen. Dabei werde ich ganz sicher nicht ganz alleine sein... Geschätzt wird dass neben den 8000 Sportler auch ca. 4000 Begleiter dabei sind.
Der Gigathlon im Jahre 2013 wird sowieso ein ganz spezieller Sport Anlass sein. Denn 2013 feiert der Gigathlon das 10-jährige Jubiläum. Gestartet wird diesmal der Gigathlon in Chur und das Ziel wird in Lausanne am Sitz vom Olympischen Komitee IOC sein.
Die Gigathlon-Strecke 2013 ist gewaltig. So werden in sechs tagen total 1057 Kilometer mit 18600 Höhenmeter zurückgelegt. Die ganze Strecke ist dabei unterteilt in die fünf Disziplinen Schwimmen, Rennvelo, Mountainbike, Inline Skate und Laufen. 8000 Gigathleten werden am Start erwartet. Am Swiss Olympic Gigathlon 2013 gibt es die Kategorien Single, Couple und "Team of Five" sowie die neue Kategorie "6to15". Gewaltig vor allem die Leistung der Single-Gigathleten welche die ganze oben genannte Strecke alleine als Einzelkämpfer bewältigen!
Vorgesehen ist dass diese Gigathleten von 4000 Volunteers betreut werden. Circa 1800 rote Zelte werden im jeweiligen Gigathlon Camp aufgestellt.
Durchgeführt wird der Gigathlon von Swiss Olympic, dem Dachverband des Schweizer Sports.



Hier mal die Mountainbike Strecken vom Swiss Olympic Gigathlon 2013:

1. Tag Gigathlon Bikestrecke:
Montag 8. Juli 2013
39 Kilometer, 850 Höhenmeter
Bike Strecke: Scharmorin - Chur
Start ist im Bündnerland, etwas oberhalb der Lenzerheide. Ab der Mittelstation Scharmoin gilt es den Aufstieg zum Urdenfürggli.zu meistern Es folgt die Abahrt nach Arosa hinunter. Dann wird das Weisshorn umrundet zur Ochsenalp. Dann geht's in die lange Abfahrt via Tschiertschen, Praden und Passugg bis zum Ziehlort Chur


2. Tag Gigathlon Bikestrecke:
Dienstag 9. Juli 2013
Bike Strecke: Lachen - Ennetbürgen
60 Kilometer, 1300 Höhenmeter
Start der Bikestrecke ist Lachen in der Ausserschwyz am Zürichsee. Ab Lachen geht's über den Etzel via St. Meinrad an den Sihlsee. Vom Sihlsee geht's durchs Klosterdorf Einsiedeln ins Alpthal hinein. Vom Alpthal folgt der Anstieg auf die Haggenegg neben der Mythen. Dann stickt der Gigathlon hinunter nach Schwyz. Von Schwyz geht's flach nach Brunnen.Denn dem Vierwaldstättersee entlang nach Gersau. Ab Gersau folgt die Schifffahrt auf der Fähre nach Beckenried. Von Beckenried ins Gigathlon Camp nach Ennetbürgen ist dann nur noch ein lockeres Ausrollen ins Ziel...


3. Tag Gigathlon Bikestrecke:
Mittwoch 10. Juli 2013
Bike Strecke: Flüelen - Brunnen
37 Kilometer, 1500 Höhenmeter
Höhenmetermässig ist am dritten Tag die Königsetappe für die Biker.
Zuerst ein lockeres einrollen. Start der Bikestrecke ist in Flüelen. Auf der Axenstrasse geht's entlang vom Vierwaldstättersee bis nach Sisikon. Dann folgt der lange Aufstieg nach Riemenstalden bis Käppeliberg. Als Dessert der überaus steilen Aufstieg zur Goldplangg. Auf der Goldplangg angelangt gilt es den Wannentritt zu besteigen. Via Laubgarten geht zur Näppenalp. Es folgt die Abfahrt zum Stoos. Vom Stoos geht's runter nach Morschach und dann zum Bike-Tagesziel nach Brunnen.
Link: http://www.trail.ch/tour/wannen/wannentritt.htm


4. Tag Gigathlon Bikestrecke:
Donnerstag 11. Juli 2013
Bike Strecke: Stansstad - Ennetbürgen
38 Kilometer, 1200 Höhenmeter
Ab Stansstad geht's in einer Rundstrecke am 4. Gigathlon Tag rund um das Stanserhorn bis Ennetbürgen
Der Panoramatrail rund ums Stanserhorn führt über den Ächerlipass.
Von Stansstad geht's über das Rotzloch via Ennetmoos in Richtung Kerns. Dann folgt der lange Aufstieg zum Ächerlipass.
Es folgt die Abfahrt via Wiesenberg hinunter nach Dallenwil. Entlang der Engelbergeraa geht's via Stans nach Stansstad zum Gigathlon Camp nach Ennetbürgen.
Link: http://www.trail.ch/tour/aecherli/acherlipass.htm


5. Tag Gigathlon Bikestrecke:
Freitag 12. Juli 2013
Bike Strecke: Bern - Bern
24 Kilometer, 800 Höhenmeter
Von der Aare bei Eichholz geht’s in die Stadt Bern.
Es folgen die Trails am Ulmizberg und am Gurten.
Der Wechsel zum Läufer findet wiederum im Eichholz statt


6. Tag Gigathlon Bikestrecke:
Samstag 13. Juli 2013
Bike Strecke: Neuchâtel (Neuenburg) - Yverdon
60 Kilometer 1350 Höhenmeter
Heute geht's durch den Juro in der Westschweiz. Start der Bikestrecke ist in Neuenburg im französischen Teil der Schweiz. Ab Neuchâtel geht’s zuerst eher flach bis Colombier den Neuenburgersee entlang.
Hinter dem Flugplatz bei Colombier tauchen die Biker in die Schlucht von Gorges de L’Areuse in den Jura ein. Die Gorges de L’Areuse Schlucht spuckt die Biker erst oben bei der Creux du Van aus. Der grandiose Felsenkessel von Creux du Van ist das Highlight am letzen Gigathlon Tag. Vom Creux du Van folgt die Abfahrt nach Granson wieder an den Neuenburgersee Im nahen Yverdon-les-Bains endet dann die letzte Bikestrecke.


Total alle 6 Bikestrecken von Gigathlon 2013:
258 Kilometer, 7000 Höhenmeter




So und jetzt noch das negative am Gigathlon
Die Startgelder sind meiner Meinung nach sehr nahe an der Abzocke
Ein Fünferteam kostet 5700 Franken Startgeld für die Sechs Gigathlon Tage (inkl. 2 Zelt)
Ein Zweierteam kostet 3100 Franken Startgeld (inkl. 2 Supporter, 1 Zelt)
Startplatz für einen Single-Athleten kostet 2300 Franken (inkl. 2 Supporter, 1 Zelt)
Team Startplätze 6to15 kosten 6500 Franken (inkl. 2 Zelte)
Ich wiederhole mich - Schweineteuer!
Für das oben genannte Gigathlon Startgeld kann man sich ebenso gut einen Woche Urlaub/Ferien leisten
Verglichen mit dem Startgeld müsste man in diesen Ferien nicht mal im Zelt übernachten...
Ob das verlangte Startgeld das "Gigathlon-Erlebnis" wert ist, muss natürlich jeder für sich selbst beurteilen.

Mehr Infos zum Gigathlon - Link:
http://www.gigathlon.ch/



cu RedOrbiter
http://www.Trail.ch
Antworten
#2
War letztes Jahr als Biker beim Gigathlon. War ein Wochenende und kostete als 5er-Team 2000.-, glücklicherweise hatten wir einen Sponsor

Es ist schon ein spezielles Erlebniss und anderst als andere Bikerennen.

Aber dieses Jahr ist es mir schlicht zu teuer, ansonsten hätte ich gerne wieder mitgemacht. Zumal es vor der Haustüre in einer sehr schönen Gegend ist
Antworten
#3
Lamp 
Hier mal eine Frage zum Gigathlon die heute per Email reingeschneit ist.
Zitat:From: "Z G"
To: <redorbiter at trail.ch>
Subject: Flüelen-Brunnen?
Date: Mon, 22 Apr 2013 19:47:46 +0200
---
Gutentag,

Ich hätte gerne Infos zur Bike-Strecke Flüelen- Brunnen, die am Gigathlon absolviert wird.
Ist es mehrheitlich asphaltiert, Feldwege, schmal oder breit, oder ??
Da ich nicht in der Nähe wohne, und die Strecke einschätzen sollte bin ich für Infos dankbar.

Vielen Dank
zg
Ich stelle obige Email mal hier rein... Vielleicht hilft die Antwort sonst noch einem Gigathleten weiter.
Vorneweg - Ich habe mit dem Gigathlon eigentlich nichts am Hut. Ich mache am Gigathlon nicht mit, noch bin ich an der Organisation beteiligt!
Ich werde wohl die Gigathleten als Zuschauer vor Ort Wink unterstützen
- aber -
Die angefragten Bike-Strecke/Gegend vom Gigathlon am "Tag 3" kenne ich recht gut.
- deshalb -


Hallo Z. G.

Danke für Ihre Email.


Flüelen - Sisikon:
Flüelen bis Sisikon alles auf Asphalt (Radweg) mit gemächlichen ca. 70 Höhenmeter (Tellsplatte).

Sisikon - Riemenstaldental:
Die Steigung Sisikon - Riemenstalden - Käppeliberg - Stafel ebenfalls alles geteert ca. 800 Höhenmeter auf ca. 8 Km Streckenlänge.

Steigung zur Goldplangg:
Stafel - Usserst Hütte ziemlich steile Schotterstrasse (Alpstrasse) > da braucht es stramme Wädli wenn man alles fahrend "hochwuchten" will.

Usserst Hütte - Goldplangg Höchi - Wannentritt:
Zuerst schmales und etwas ruppiges Alpsträsschen biz zur Goldplangg Höchi. Wenn ich die Streckenführung hier richtig interpretiere wird die Strecke Höchi - Fönenhütte - Uf de Gütschen gefahren. Zwischen Fönenhütte und Uf de Gütschen recht steil > aber grundsätzlich alles fahrbar.
Von der Alphütte Uf den Gütschen zum Wannentritt war ursprünglich ein schmaler Wanderweg. Bei genug Kondition und bei guter Technik alles fahrbar. Der Weg wurde letztes Jahr stark entschärft/verbreitert und dürfte kein Problem sein.
Die letzten sehr steilen 20 Höhenmeter zum Wannentritt müssen hoch- getragen / geschoben werden. Dort hat es Stein-Stufen und zwei enge Kehren unmittelbar unter dem Wannentritt. Hier ist fahren unmöglich.

Wannentritt - Laubgarten:
Ebenso müssen die ersten ca. 20 Höhenmeter hinten am Wannentritt runter geschoben werden.
Dann fahrbarer Wanderweg bis Laubgarten. Auch hier müssen etwa 30 Höhenmeter zum Laubgarten hoch geschoben werden (Höchster Punkt der Bikestrecke 1620Meter).

Laubgarten - Stoos:
Ab Laubgarten die ersten 200 Meter Strecke ruppiger Wanderweg bis zur Alphütte Laubgarten - aber gut fahrbar.
Bis zum Stoos müsste dann alles Schotterstrassen sein (Alpstrassen mal schmal mal breiter) alles problemlos fahrbar.

Stoos - Morschach:
Den Stooswald runter bis Morschach > recht steile und schmale, aber gut fahrbare Kiesstrasse im Wald.

Morschach - Brunnen:
Wenn ich den Schlussabschnitt gemäss Höhenprofil und Karte nach Brunnen richtig deute, geht's ab Morschach via Axenstein und dann via Ingenbohler Wald nach Brunnen. Grundsätzlich gibt es im Ingenbohlerwald diverse Singletrails. Allerdings glaube ich wird diese Strecke auf den Waldstrassen gefahren. Der kurze Einstieg in den Wald am Axenstein ist wohl der einzige technische Abschnitt. Dieser sollte aber technisch auch problemlos machbar sein.

Hier noch der Link der Wannentritt - Tour wo auch Fotos dabei sind:
Bike Tour: Riemenstalden - Wannentritt - Stoos - Morschach


cu RedOrbiter
http://www.Trail.ch
Antworten
#4
Lamp 
Am Wannentritt wird für den Gigathlon fleissig trainiert...
Als ich letzte Woche auf dem Wannentritt oben war traf ich zufällig dort zwei Frauen vom Team www.crazy5.ch
Nachzulesen auch hier ein Artikel im Bote der Urschweiz.
Ich wünsche auf diesem Weg dem Crazy5 Team viel Erfolg am Gigathlon.



Wannentritt Tour:
[Bild: wannentritt_08-06-2013_img_1943.jpg]
Abfahrt vom Wannentritt in Richtung Goldplangg nach Riemenstalden.
Vor mir die Alp Uf den Gütschen - Die Alp Beiz hatte leider noch geschlossen, denn der Alpsommer beginnt dieses Jahr äussert spät.
Das Lidernen Gebiet im Hintergrund hatte noch fast geschlossen Schnee.
Die Wannentritt Tour war praktisch Schneefrei und hatte nur noch ein kleines Schneefeld bei Laubgarten. Das dürfte in der Zwischenzeit aber weg geschmolzen sein.


cu RedOrbiter
http://www.Trail.ch
Antworten
#5
Toungue 
Live Tracking:

Gigathlon 2013 Bikestrecke

Heute Mittwoch mal ein Live Foto vom aktuellen 3.Tag am Gigathlon:

Hier der führende der Single Gigathleten Roger Fischlin.
[Bild: gigathlon_10-07-2013_img_0238.jpg]
Roger Fischlin heute bei der Verpflegung in Riemenstalden auf der Bikestrecke: Flüelen Riemenstalden Goldplangg Wannentritt Stoos Morschach Brunnen
Banane und etwas Wasser und weiter geht's

cu RedOrbiter
http://www.Trail.ch
Antworten
#6
Hier noch ein paar Foto Eindrücke vom Gigathlon 2013 auf der Bikestrecke Haggenegg - Schwyz vom zweiten Tag


Gigathlon 2013
[Bild: gigathlon_09-07-2013_img_0116.jpg]
Perfekte Kurve


Gigathlon 2013
[Bild: gigathlon_09-07-2013_img_0175.jpg]
Voll konzentriert und kraftvoll


Gigathlon 2013
[Bild: gigathlon_09-07-2013_img_0211.jpg]
Dynamisch und schnell


Gigathlon 2013
[Bild: gigathlon_09-07-2013_img_0224.jpg]
Sturz in den Dreck wegen glitschiger Holzschwelle


Gigathlon 2013
[Bild: gigathlon_09-07-2013_img_0154.jpg]
Weiblich Elegant



Alle Fotos Gigathlon



cu RedOrbiter
http://www.Trail.ch
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Exclamation Gigathlon 2016 - Am Nordportal vom Gotthard Basistunnel - und > Sauteuer... RedOrbiter 0 4'833 16.05.2016, 18:17
Letzter Beitrag: RedOrbiter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste