Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Monte Arbostora Halbinsel Biketour
#1
Smile 
Monte Arbostora Halbinsel Runde

Ich starte gleich wie gestern beim Stadion Cornaredo in Lugano. Ziel ist die Halbinsel von Arbostora mit Morcote
Vom Cornaredo fahre bis zum Luganersee runter. Fast keine Leute hier in Lugano am See wenn man vergleicht was hier in den Sommermonaten los ist.
Alles am See entlang bis Paradiso wo ich links abbiege und alles der Strasse folgend hinauf nach Pazzallo fahre. Ab Pazzallo bei der zweitobersten Spitzkehre folge ich der signalisierten Mountainbikestrecke nach Carabbia. Ein schöner Singletrail tendenziell immer leicht ansteigend. Ab Carabbia folge ich weiter der Mountainbike Wegweisern welche Richtung Morcotte zeigen. Der jetzt folgende 3km Singletrail zw. Carabbia und Arbostora ist wie immer ein Highlight auf dem Arbostora Loop. Alles fahrbar mit allem was Mountainbiken so spassig macht. Der Singletrail ist alles im Wald und verlangt die ganze Aufmerksamkeit. Abwechselnd folgen Wurzelpassagen, kurze spitze Aufstiege, technisch Abschnitte, Schmal Passagen und sofort wieder Schnellere flowige Stellen.
In Arbostora angekommen kann ich nicht wiederstehen und setzte mich beim Bootshafen bei der Pizzeria al Porto direkt am See nieder und bestelle eine Pizza. Die Pizza schmeckt vorzüglich. Beim Pizza Essen ziehen neben mir stolz einige Schwäne und Enten Ihre Runden. Richtig idyllisch.
Vollgefressen mache ich mich wieder auf. Ich cruise gemütlich durch Morcote. Auch hier gleich wie in Lugano nur wenig Leute unterwegs - mir gefällt's.
Ich folge gemütlich dem Luganersee bis Olivella und biege links ab hinauf nach Vico Morcote. Bei Vico Morcote fahre ich durchs kleine schmucke Dörflein und mache ein wenig Sightseeing. Oberhalb von Vico Morcote probiere ich den Sentiero di Sensa aus. Zuerst noch schön und fahrbar gegen Ende nur noch schieben und mühsam - deshalb keine Empfehlung.
Ich fahre bis zur Alp Vicania hoch. Der Wirtschaft auf der Alp Vicania wiederstehe ich. Ich wähle den untersten Weg bei der Alp Vicania der linkerhand westlich um den Monte Arbostora führt. Dieser Weg ist ein Volltreffer. Alles fahrbar führt der Weg mit vielen schönen Aussichtspunkten der Höhenlinie folgend zur grossen Kirche Madonna d'Ongerno und weiter bis gegen Carona. Vor Carona halte ich mich links und umfahre so Carona, und komme direkt bei Ciona auf die Teestrasse zurück. Für heute hab ich genug Singletrails erobert.
Ich fahre jetzt alles dieser Strasse folgende zurück nach Lugano.

Ach ja, fast hätte ich es vergessen, das Thermometer zeigte bis 15°Grad an.
So liebe ich das Tessin.


12.März 2009
40.4 km
3:25 h
903 hm
Schnitt 11.8 km/h


cu RedOrbiter
http://www.Trail.ch
Antworten




#2
Klingt nach einer tollen Frühlingsrunde - auch wg. redblacks Berichten im IBC. Hast Du dazu ein gpx?

Dank und Gruss, Marcus
Antworten
#3
Lamp 
Zerberus schrieb:Hast Du dazu ein gpx?

Dank und Gruss, Marcus
Hallo Marcus

Ich hab jetzt den GPS Track zur Tour um die Halbinsel vom Monte Arbostora im GPS-Download Bereich eingefügt zum herunterladen.

Ich hab dabei den Wanderweg-Abschnitt bei Vico Morcote rausgenommen und durch den entsprechenden Strassenabschnitt ersetzt, da dieser Wegabschnit nicht lohnend ist.

Download: GPS-Track Monte Arbostora

Viel Spass beim fahren. Smiley_sun


cu RedOrbiter
http://www.Trail.ch
Antworten
#4
Hallo RedOrbiter,

Die exakt gleiche Tour habe ich letzten Sommer gemacht. Wunderschöne Singletrails. Kann ich jedem empfehlen.
Gruss: Chregu
Antworten
#5
Big Grin 
Zur obigen Arbostora Tour bei Lugano im Tessin hab ich jetzt die Tourbeschreibung online.
Dazu auch den dazugehörigen GPS Track inkl. einigen Fotos.
Für alle die kein GPS Gerät haben, sind auch Karte und ein Höhenprofil dabei.


[Bild: monte-arbostora-27_01_2008-img_8160.jpg]
Lugano Paradiso an der Seepromenade am Lago di Lugano
Hinten die Schneebedeckten Gipfel vom Monte Bar und Gazzirola

Hier die MTB Tour Links:
- Mountainbike-Tour: Arbostora
- Bilder zur Tour: Fotos
- GPS Track: GPS Download
- Für alle ohne GPS-Technik: Karte und Höhenprofil



Viel Spass Smiley_sun


cu RedOrbiter
http://www.Trail.ch

.
Antworten
#6
Thumbsup 
Wir waren für zwei Tage im Tessin und haben am Sonntag die wunderschöne Arbostora-Runde gemacht. Zunächst mal der grosse Ärger auf die SBB, weil wir ja im ICN obligatorisch die Veloplätze reservieren mussten. Sad Wenigstens habe ich daran rechtzeitig gedacht, noch 2 von den 6 Plätzen je Zug bekommen und also für Hin- und Rückfahrt von zwei Bikes 20,- auf den Tisch gelegt.
Zur Tour: Die endlosen Trails gehören zum schönsten, was ich bisher gefahren bin. Thumbsup Wir haben alle 500 Meter angehalten und uns immer wieder unsere Begeisterung bestätigt. Die Strecke ist nie technisch schwer zu fahren, aber spätestens mit der entsprechenden Geschwindigkeit muss man sich doch jeden Meter konzentrieren. Das gilt insbesondere in den felsigeren Abschnitten mit Abgrund zur Rechten. Nach der Abfahrt sind wir gemütlich an der Halbinsel-Südspitze durch Morcote und am See entlang gebummelt, haben uns von Unmengen von Gümmelern überholen lassen, bevor es dann in sengender Mittagshitze die Strasse rauf nach über Vico Morcote und später wieder im Wald bis zur Alp Vicania ging. Dort haben wir uns Zeit für ein Mittagessen genommen, was sich gelohnt hat. Sehr gute Küche, freundlicher Service. Auch wenn man uns verschwitzte Trikotträger zunächst mit einem "alles reserviert!" abwimmeln wollte... - Dann die Abfahrt, zunächst kein Trail mehr, aber Schotterstrasse landschaftlich schön. Anders als RedOrbiter wollten wir es nochmal wissen und haben in Carabbia über eine Treppenabfahrt den Track der Hinfahrt wieder aufgenommen und sind auf dem Trail nach Pazzalo zurück gefahren.
Ein paar Fotos habe ich im mtb-news.de-Forum veröffentlicht. Die Tour werde ich sicher mal wieder als Tagestour fahren. Dann wohl mit TranZBag, den ich im Schliessfach am Bahnhof lassen werde.

Vielen Dank, Gruss
Marcus
Antworten
#7
Thumbsup 
Samichlaustag - Die Monte Arbostora Tour im Tessin bei 15 Grad Sonne mit Nordföhn
---
Monte Arbostora Tour
Samichlaus-Tag 06. Dezember 2013

Als ich zuhause zum Bahnhof fahre leichter Regen und knapp über 0° Grad. Nichts als weg hier...
Das sonnige Tessin lockt mit Nordföhn und angesagten 15 Grad.
Wir wurden nicht enttäuscht!
Die Singletrails zwischen Lugano und Morcote sind in perfektem Zustand.
Der Wanderweg wurde in den letzten Jahren sehr gut instand gesetzt. Meine Böse Zunge möchte fast sagen: "Er wurde Massentauglich gemacht!"
Bei Arbostora waren Arbeiter gerade dran die letzten kniffligen Steinpassagen zu entschärfen.
Ein perfekter Biketag.


Hier ein paar Fotos von unserer Klaustag Tour ins Tessin

Lugano - Morcote - Monte Arbostora
[Bild: morcote-arbostora_06-12-2013_20131206_111648.jpg]
Von Lugano nach Morcote


Lugano - Morcote - Monte Arbostora
[Bild: morcote-arbostora_06-12-2013_20131206_112422.jpg]
Arbostora Singletrail


Lugano - Morcote - Monte Arbostora
[Bild: morcote-arbostora_06-12-2013_20131206_114833.jpg]
Lago di Lugano bei Arbostora/Morcote
Blick über den Luganersee nach Porto Ceresio/Italien


Lugano - Morcote - Monte Arbostora
[Bild: morcote-arbostora_06-12-2013_20131206_120916.jpg]
Leckere Spagetti in Morcote
Mittagessen bei 15 Grad draussen an der Sonne im Dezember


Lugano - Morcote - Monte Arbostora
[Bild: morcote-arbostora_06-12-2013_20131206_131435.jpg]
Vico Morcote


Lugano - Morcote - Monte Arbostora
[Bild: morcote-arbostora_06-12-2013_20131206_135624.jpg]
Von Alpe Vicano nach Corona


Lugano - Morcote - Monte Arbostora
[Bild: morcote-arbostora_06-12-2013_20131206_145240.jpg]
Carabbia - Es Weihnachtet sehr am Niklaustag (Samichlaustag)




Moutainbiketour: Arbostora

Fotos Lugano - Arbostora - Morcote



cu RedOrbiter
http://www.Trail.ch
Antworten
#8
Hab die Runde am vergangenen Freitag gemacht. Bin leider erst ein wenig spät in Agno losgefahren, was mir ohnehin ein paar Extra Meter eingebracht hat.
Leider musste ich dann vorallem im zweiten Teil ein wenig stressen weil ich nur die Strassenbeleuchtung und nicht die für Trails dabei hatte.
Hatte ein paar schöne Trails darunter.
Bevor jemand die Runde aber erneut macht, sollte er unbedingt warten. Auf einem langen Stück des Trails zwischen der Kirche Torello und Arobostora haben Waldarbeiter viel Holz geschlagen was nun auf dem Weg liegt. Der Weg ist eigentlich auch entsprechend gesperrt. Da ich kein Italienisch verstehe verstand ich nicht wo die Umleitung durchführt, falls es denn eine gibt. Steht recht viel dort geschrieben. Ich habe mich dann jedenfalls durch das Holz gekämpft und geflucht wie sonst was. War echt kein Spass, wenn auch selber verschuldet.
Auch sonst liegt regelmässig mal ein Baum auf dem Trail. Die einen können über-/ umfahren werden, andere zwingen zum absteigen.

Schnee hatte es eigentlich keinen mehr. Alles in allem ziehe ich eine durchzogene Bilanz. Wenn das ganze Holz weg ist, machts definitiv wieder mehr Spass. Das Panorama vorne beim See war einfach genial. 1A Traumwetter. Hätte ich es nicht besser gewusst, hätte ich gedacht es ist Sommer.
Danke für den Tipp!
Antworten
#9
(28.01.2014, 22:02)two wheels schrieb: Hab die Runde am vergangenen Freitag gemacht. Bin leider erst ein wenig spät in Agno losgefahren, was mir ohnehin ein paar Extra Meter eingebracht hat.
Leider musste ich dann vorallem im zweiten Teil ein wenig stressen weil ich nur die Strassenbeleuchtung und nicht die für Trails dabei hatte.
Hatte ein paar schöne Trails darunter.
Bevor jemand die Runde aber erneut macht, sollte er unbedingt warten. Auf einem langen Stück des Trails zwischen der Kirche Torello und Arobostora haben Waldarbeiter viel Holz geschlagen was nun auf dem Weg liegt. Der Weg ist eigentlich auch entsprechend gesperrt. Da ich kein Italienisch verstehe verstand ich nicht wo die Umleitung durchführt, falls es denn eine gibt. Steht recht viel dort geschrieben. Ich habe mich dann jedenfalls durch das Holz gekämpft und geflucht wie sonst was. War echt kein Spass, wenn auch selber verschuldet.
Auch sonst liegt regelmässig mal ein Baum auf dem Trail. Die einen können über-/ umfahren werden, andere zwingen zum absteigen.

Schnee hatte es eigentlich keinen mehr. Alles in allem ziehe ich eine durchzogene Bilanz. Wenn das ganze Holz weg ist, machts definitiv wieder mehr Spass. Das Panorama vorne beim See war einfach genial. 1A Traumwetter. Hätte ich es nicht besser gewusst, hätte ich gedacht es ist Sommer.
Danke für den Tipp!

Die Umleitung führt vor der Brücke rechts, sie ist aber nicht beschildert.
Wenn ihr im Tessin unterwegs seid, immer die Site vorher checken http://www.ti-sentieri.ch/

Dort wird der Zustand der Trails gezeigt (Arbostora Trail gerade zu).

Ciao
Marco
Antworten
#10
(30.01.2014, 23:20)zapalott schrieb: Die Umleitung führt vor der Brücke rechts, sie ist aber nicht beschildert.
Wenn ihr im Tessin unterwegs seid, immer die Site vorher checken http://www.ti-sentieri.ch/

Dort wird der Zustand der Trails gezeigt (Arbostora Trail gerade zu).

Ciao
Marco

Cool! Danke für den Link Marco. Ist gespeichert.

Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Cool Neubau Tour: Die Neue Monte Bar SAC Hütte > ein liebloser Kubus RedOrbiter 1 2'454 31.01.2017, 14:30
Letzter Beitrag: RedOrbiter
Exclamation Abbruch Tour: Die letzte Tour zur alten Capanna Monte Bar vor dem Abriss der Hütte! RedOrbiter 5 3'776 08.12.2016, 20:00
Letzter Beitrag: bruce
Cool Dezember Tour ins sonnige Tessin zur Capanna Monte Bar oberhalb von Lugano RedOrbiter 4 3'798 01.12.2015, 20:20
Letzter Beitrag: toeff
  Biketour Piz Nair - St.Moritz kubu1955 2 3'732 31.08.2014, 18:38
Letzter Beitrag: kubu1955
Smile Gottschalkenberg Bellevue Ratenpass - Winter Biketour im Ägerital auf Panorama Pfaden RedOrbiter 10 21'623 08.05.2014, 10:08
Letzter Beitrag: RedOrbiter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste